DokuWiki - fricklers.org

Trace: radratte

Die Gemeine Radratte (rattus ciclistus) ist ein weltweit vorkommender Parasit, der sich vorwiegend in urbanen Regionen ansiedelt und die Mobilität seines Wirts einschränkt. Sie gehört zu den niederen Säugetieren.

Körpermerkmale

Das Fell der Radratte kann vielfältige Farben annehmen, von unscheinbar schwarz bis hin zu neonfarbenen Mustern, zum Teil auch mit reflektierenden oder selbstleuchtenden Elementen. Mancherorts verfügt sie über einen verstärkten Schädelknochen (Helm). Ob es sich dabei um eine Untergattung handelt, ist wissenschaftlich noch umstritten.

Verbreitung und Lebensraum

Die Radratte ist weltweit anzutreffen. Sie bevorzugt urbane Lebensräume, kann aber auch in periphären Ruderalräumen beobachtet werden, insbesondere auf Straßen, aber auch auch Gehwegen und in Parkanlagen. Frühere Versuche, die Radratte zu bekämpfen oder ihr Vorkommen auf sogenannte Radwege zu beschränken, gelten heutzutage als gescheitert.

Lebensweise

Die Radratte bevölkert die gesamte Fahrbahn und bringt dadurch immer wieder Menschen und Kraftfahrzeuge in Gefahr. Selbst bei großzügigen Überholabständen von mehr als 30 cm reagiert sie ausgesprochen aggressiv. Es gibt Berichte über physische Gewalt gegenüber Fahrzeugen, etwa in Form von Klopfzeichen an den Seitenscheiben.