DokuWiki - fricklers.org

Trace: fahrradneusprech

Fahrrad-Neusprech in Pressemitteilungen

In der Lokalpresse gehören Meldungen wie die folgenden zum Alltag.

Beispiel 1: überholen, touchieren und sich verletzen

Die Polizeidirektion Montabaur schreibt:

„Ein Fahrradfahrer […] wurde […] von einem PKW überholt und seitlich touchiert. Der Fahrradfahrer kam dadurch zu Fall und verletzte sich erheblich. Der PKW […] entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den verletzten Radfahrer zu kümmern.“

Mal wieder ein Verkehrsunfall mit einem Radfahrer und anschließender Unfallflucht. Kleinere und größere Redaktionen übernehmen solche Pressemitteilungen der Polizei in vielen Fällen wortgleich. Das Problem hierbei ist das Framing, denn bestimmte Aspekte des Ereignisses werden nur scheinbar objektiv dargestellt und in einen bestimmten Kontext eingebettet.

Nehmen wir uns den Formulierungen im Einzelnen an.

„Ein Fahrradfahrer […] wurde […] von einem PKW überholt […]“

Eine Person wurde von einem Fahrzeug überholt. Scheinbar handelt es sich also um ein selbstfahrendes Auto.

„[…] und seitlich touchiert“

Das Fahrzeug „touchierte“ (frz. toucher = berühren) diese Person. Scheinbar handelt hier wieder das Fahrzeug und nicht dessen Fahrer. Offen bleibt hingegen die Frage, wie während eines Überholvorgangs, der mit einer erheblichen Geschwindigkeitsdifferenz einhergehen muss, überhaupt eine (leichte) Berührung möglich ist. Schließlich muss ein seitlicher Sicherheitsabstand von mindestens 1,50 bis 2 Meter eingehalten werden und ein Fahrzeug, das eine Person mit hoher Geschwindigkeit berüht, wird wohl selten zärtlich dabei sein.

„Der Fahrradfahrer kam dadurch zu Fall und verletzte sich erheblich.“

Nun werden die Folgen des Touchierens beschrieben. Der Radfahrer wurde selbst aktiv, denn er „verletzte sich erheblich“ (reflexives Verb).

„Der PKW […] entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den verletzten Radfahrer zu kümmern.“

Schließlich begeht das selbstfahrende Auto Unfallflucht. Was mit den Personen im Fahrzeug passierte, erfahren wir nicht.

Beispiel 2: sich verletzen und übersehen werden

Das Polizeipräsidium Tuttlingen schreibt:

„Leicht verletzt hat sich am Montagnachmittag eine Fußgängerin, als sie beim Überqueren eines Zebrastreifens am Kreisverkehr beim Bahnhof von einem Auto übersehen und erfasst wurde. Die 70-jährige Frau war zu Fuß vom Bahnhof in Richtung Stadtmitte unterwegs, als die Autofahrerin sie auf einer Fußgängerüberquerung übersah. Der Ford der 79-Jährigen streifte die Fußgängerin und brachte sie so zu Fall. “

Wir betrachten die Meldung wieder im Einzelnen.

„Leicht verletzt hat sich am Montagnachmittag eine Fußgängerin […]“

Die Meldung beginnt mit der Beschreibung der (grammatikalischen) Täterin. Diesmal hat sich eine autoaggressive (pun intended) Fußgängerin selbst geschädigt.

„[…] als sie beim Überqueren eines Zebrastreifens […] von einem Auto übersehen und erfasst wurde. Die 70-jährige Frau war zu Fuß vom Bahnhof in Richtung Stadtmitte unterwegs, als die Autofahrerin sie auf einer Fußgängerüberquerung übersah.“

Und wieder geht es um den Kampf zwischen Mensch und Maschine. Wir erfahren, dass sich der Mensch auf einem Zebrastreifen, also auf einem Fußgängerüberweg befand. Die Autofahrerin, von der wir gleich noch hören werden, hätte also mit mäßiger Geschwindigkeit heranfahren und warten müssen bis die Fahrbahn wieder frei ist. Das geschah jedoch nicht, da das Fahrzeug (oder die Fahrerin) die Fußgängerin „übersah“. Laut Wiktionary bedeutet das Verb „übersehen“ in diesem Kontext „etwas oder jemanden nicht wahrnehmen; versehentlich nicht beachten“. Das könnte natürlich so gewesen sein. Genauso gut hätte die Autofahrerin aber auch absichtlich den Vorrang der Fußgängerin missachten können und sie dabei angefahren haben. „Übersehen“ ist somit ein typisches Beispiel für Framing (siehe oben).

„Der Ford der 79-Jährigen streifte die Fußgängerin und brachte sie so zu Fall.“

Technisch betrachtet ist es richtig, dass das Streifen zwischen dem Fahrzeug und nicht etwa zwischen Fahrerin und der Fußgängerin stattfand. Allerdings sind es nicht Fahrzeuge, die Personen zu Fall bringen, sondern (unabsichtliches oder absichtliches) Verhalten von Autofahrenden.

Beispiel 3: subjektive Berichte

Das Polizeipräsidium Rheinpfalz schreibt:

„Am Abend des 25.12.2018 befuhr ein 42-jähriger PKW-Fahrer die Langgartenstraße in Richtung Weiherstraße. Zur selben Zeit lief in gleicher Richtung ein Fußgänger in der dunklen Allee am rechten Fahrbahnrand, da dort kein Gehweg vorhanden ist. Der Fahrzeugführer erkannte den Fußgänger und wollte diesen mit entsprechendem Abstand überholen, als der Fußgänger plötzlich eine Schritt auf die Fahrbahn trat und dabei vom Fahrzeug erfasst wurde. Der 49-jährige, offensichtlich alkoholisierte, Fußgänger wurde hierbei nur leicht verletzt und zur weiteren Versorgung in die Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Ludwigshafen verbracht. “

Bei schlechten Sichtverhältnissen aufgrund von Dunkelheit läuft ein Fußgänger mangels Gehweg am Straßenrand. Von hinten nähert sich ein Autofahrer in seinem Fahrzeug, erkennt das Hindernis und unternimmt den Versuch, den Fußgänger „mit entsprechendem Abstand zu überholen“. Anscheinend muss dieser Versuch jedoch erfolglos gewesen sein, denn schon ein Schritt zur Seite genügte, damit der Fahrzeugführer den Fußgänger mit seinem Fahrzeug anfuhr und dabei leicht verletzte. Zum Schluss wird mit dem Hinweis auf den alkoholisierten Zustand des Fußgängers die Schuldfrage geklärt.

Beispiel 4: Verletzungen

Sogar Fahrzeuge können Verletzungen erleiden.

Überholmanöver bei Hillerse misslingt – Motorrad schwer verletzt
[…] dessen Fahrer gerade einen anderen PKW überholte und den Motorradfahrer dabei übersah.

Quelle: https://www.braunschweiger-zeitung.de/gifhorn/article215593175/Ueberholmanoever-misslingt-Unfall-zwischen-PKW-und-Motorrad.html

Beispiel 5: Verzichten

Wer auf etwas verzichtet, der gibt seine Ansprüche auf etwas freiwillig auf. Wer also auf das Auto verzichtet, suggeriert damit, es gäbe ein grundsätzliches Recht, jederzeit und überall Auto zu fahren.

“Die Menschen sind bereit, auf das Auto zu verzichten, aber sie brauchen gute Alternativen”, fasst Bundesumweltministerin Hendricks zusammen.

Quelle: https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2017-04/umweltbewusstseinsstudie-auto-oepnv-umstieg-deutschland

Weitere Beispiele

Viele weitere Beispiele findet man täglich in den Pressemitteilungen der Polizeidienststellen unter https://www.presseportal.de/blaulicht.

Zitatesammlung

„Eine ältere Fahrzeugführerin […] hatte offensichtlich einen Fußgänger übersehen, der […] den Fußgängerüberweg […] benutzt hatte.“

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117712/4152005

„Leicht verletzt hat sich am Montagnachmittag eine Fußgängerin, als sie beim Überqueren eines Zebrastreifens am Kreisverkehr beim Bahnhof von einem Auto übersehen und erfasst wurde. Die 70-jährige Frau war zu Fuß vom Bahnhof in Richtung Stadtmitte unterwegs, als die Autofahrerin sie auf einer Fußgängerüberquerung übersah. Der Ford der 79-Jährigen streifte die Fußgängerin und brachte sie so zu Fall. “

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/4151743

“Am 21.12.2018, um 07:40 Uhr, fährt eine Pkw-Führerin über einen Zebrastreifen in der Berliner Straße und übersieht hierbei drei Jugendliche, die sich zeitgleich auf diesem befinden und die Straße überqueren. Der Fuß eines der Jugendlichen wird von dem Pkw überfahren.“
„Am 21.12.2018, um 17:10 Uhr, übersieht eine Pkw-Führerin im Kreuzungsbereich Banter Weg/Peterstraße beim Abbiegen nach rechts einen Fußgänger, welcher bei Grünlicht den Überweg passiert. Es kommt zum Zusammenstoß, bei welchem der Fußgänger leicht verletzt wird.”
„An der Kreuzung Kieler Straße übersieht sie [die Radfahrerin] einen bevorrechtigten Pkw und stößt mit diesem zusammen.“

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68442/4151093

„ Am Freitag, gegen 11.50 Uhr, bog ein 50-jähriger Autofahrer aus Tönisvorst vom Ostring in die Mühlenstraße ab. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Radfahrer. Der 85-jährige Mann aus Tönisvorst, der vorbildlich einen Helm trug, kollidierte mit dem Auto und wurde dabei glücklicherweise nur leicht verletzt. “

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65857/4150268

„Ein 62-Jähriger fuhr gegen 19.30 Uhr in der Altsteußlinger Straße. Ihm kam ein Radler entgegen. Als der Fahrer des VW nach links abbog, übersah er den 45-Jährigen. Der Radfahrer stürzte und wurde schwer verletzt. Er trug keinen Helm und fuhr ohne Licht. Rettungskräfte brachten ihn in eine Klinik. Die Polizei ermittelt gegen beide Fahrer.

Tragen Sie beim Radfahren immer einen Schutzhelm! Der Helm kann Ihnen im Ernstfall das Leben retten. Etwa ein Drittel aller verletzten Radler erleidet gefährliche Schädelhirnverletzungen. Die Hälfte der getöteten Radfahrer stirbt an einer Kopfverletzung. Zudem sind Fußgänger und Fahrradfahrer in der dunklen Jahreszeit besonders gefährdet. Aufgrund mangelnder Erkennbarkeit können sie von anderen Verkehrsteilnehmern leicht übersehen werden. Radfahrer sollten bereits in der Dämmerung mit eingeschaltetem Licht fahren. Zudem tragen helle Kleidung und reflektierende Elemente erheblich zur Sicherheit bei. “

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4150253

„Beim Abbiegen übersehen hat ein 44-jähriger Autofahrer am Donnerstag in Borken eine Radfahrerin. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Der Heidener befuhr gegen 15.40 Uhr die Max-Planck-Straße und wollte nach rechts in den Ramsdorfer Postweg einbiegen. Dabei erfasste er die 56-jährige Velenerin, die mit ihrem Rad auf dem Ramsdorfer Postweg in Richtung Bahnhof unterwegs war. Sie erlitt leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beträgt circa 320 Euro. “

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/4150013

„Die betagte Autofahrerin hatte den Mann am Mittwoch gegen 12:30 Uhr übersehen, als sie von der Bachstraße auf die Landstraße in Eggenstein-Leopoldshafen einfahren wollte. Der ordnungsgemäß auf dem Radweg fahrende 37-Jährige zog sich in der Folge leichte Schürfwunden am rechten Bein zu. “

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4149308

„Ein 54 jähriger Pkw-Führer übersah beim Linksabbiegen den entgegenkommenden Radfahrer, der bei dem folgenden Zusammenprall zu Boden stürzte und sich dabei verschiedenen Verletzungen (Gehirnerschütterung, diverse Frakturen) zuzog.“

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4151881

„POL-TUT: (Hechingen) Fußgängerin auf Zebrastreifen von Auto übersehen
Hechingen (ots) - Leicht verletzt hat sich am Montagnachmittag eine Fußgängerin, als sie beim Überqueren eines Zebrastreifens am Kreisverkehr beim Bahnhof von einem Auto übersehen und erfasst wurde. Die 70-jährige Frau war zu Fuß vom Bahnhof in Richtung Stadtmitte unterwegs, als die Autofahrerin sie auf einer Fußgängerüberquerung übersah. Der Ford der 79-Jährigen streifte die Fußgängerin und brachte sie so zu Fall. Die 70-Jährige verletzte sich leicht am Fuß und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Ford entstand kein Schaden.“

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/4151743

„Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der Polizei Düsseldorf war die Elfjährige zu Fuß auf dem Heimweg von der Schule und benutzte dabei den Rad- und Fußweg der Koblenzer Straße in Richtung Rostocker Straße. Plötzlich fuhr ein Radfahrer von hinten an ihr vorbei und touchierte das Mädchen mit seinem Lenker. In der Folge stürzte die Elfjährige zu Boden und verletzte sich leicht. Sie musste zwecks ambulanter Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der bislang unbekannte Radfahrer rief dem Kind noch etwas zu und entfernte sich dann.“

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/4148974

„Eine 15 Jahre alte Fahrradfahrerin ist am Montag bei einem Unfall in Burgholzhausen leicht verletzt worden. Ein 46 Jahre alter Autofahrer hat das Mädchen gegen 13.20 Uhr angefahren, berichtet die Polizei. Der Mann wollte mit seinem Wagen aus dem Kreisel in der Färberstraße in die Max-Planck-Straße einbiegen. Dabei hatte er die Radlerin übersehen. Sie war auf dem Fußgängerüberweg in Richtung Burgholzhausen unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß stürzte das Mädchen. Der Fahrer fuhr davon, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.“

Quelle: https://www.fnp.de/lokales/blaulicht-sti879542/junge-radlerin-angefahren-10572611.html